BLV zur PM der Arbeitsgemeinschaften der gymnasialen Elternvertreter in Baden-Württemberg (ARGEn) zu G9

An über 220 Standorten finden Eltern und Schülerinnen und Schüler gleiche Bildungschancen mit beruflicher Bildung. Der BLV fordert die Berufsorientierung viel mehr in den Blick zu nehmen.

  • Berufliche Gymnasien bieten G9-Alternative an mehr als 220 Standorten.
  • Gleiche Bildungschancen mit beruflicher Bildung.
  • Berufsorientierung genauso wichtig wie Studienorientierung.

Stuttgart, den 31. Mai 2022 „Gerne erinnere ich daran, dass die beruflichen Gymnasien eine G9-Alternative in Baden-Württemberg bieten. Zahlreiche Bundesländer beneiden uns um diesen Weg zum Abitur und überlegen ähnliche Angebote zu ermöglichen“, so der BLV-Vorsitzende heute in Stuttgart.

An über 220 Standorten finden Eltern und Schülerinnen und Schüler gleiche Bildungschancen mit beruflicher Bildung. Der BLV fordert die Berufsorientierung viel mehr in den Blick zu nehmen. „Dies wird umso nötiger, schaut man auf die niedrigen Ausbildungszahlen. Wir können es uns angesichts eines riesigen Fachkräftemangels schlicht und einfach nicht mehr leisten den Schwerpunkt allein auf die Studienorientierung zu legen. Politik und Gesellschaft sind gefordert den Wert der beruflichen Bildung viel mehr als bisher in den Vordergrund zu stellen. Duale Ausbildung und die höhere berufliche Bildung mit Techniker- und Meisterabschlüssen bieten mehr denn je beste Karrierechancen “, stellt Thomas Speck abschließend fest.

Unsere Pressemitteilung finden sie hier als Download.


Zum Seitenanfang