Anni Combé-Walter

5 Fragen an Anni Combé-Walter

1. Was bringt die Arbeit im BLV?

Die Möglichkeit der konstruktiven und aktiven Mitgestaltung von Bildungs- und Schulpolitik, sowie den Belangen der beruflichen Schulen und deren Lehrkräften Gehör zu verschaffen.

2. Wie und wo bringst Du Dich in die BLV-Arbeit ein?

Leitung des  Referats „Hauswirtschaft, Pflege, Sozialpädagogik und Landwirtschaft“, Mitglied im Referat „Jugendliche in beruflicher Vorbereitung“ sowie im Referat „Personalvertretung“. Mitwirkung bei Crashkursen zum Schul- und Beamtenrecht und bei Seminarvorstellungen.
Im BPR  am Regierungspräsidium Stuttgart vertrete ich im Rahmen der Personalratsarbeit die Interessen der Lehrkräfte an Beruflichen Schulen.

3. Wenn Dir die Kultusministerin für eine Minute zuhören würde, was würdest Du sagen wollen?

Unser Schulsystem braucht dringend Kontinuität und Berechenbarkeit. Die Belastungen der Lehrkräfte müssen reduziert werden und aufgrund der Komplexität des beruflichen Schulwesens muss die Kürzung der Anrechnungsstunden zurückgenommen werden. Der engagierten Arbeit unserer Lehrkräfte muss mehr Wertschätzung entgegengebracht werden.

4. Wer oder was inspiriert dich?

Freude an der Arbeit, neue Aufgaben und Herausforderungen,  Gespräche und Begegnungen mit Freunden, Kolleginnen und Kollegen.

5. Setze fort, wie Du willst: Der BLV…

…ist die Interessenvertretung für die Beruflichen Schulen und deren Lehrkräfte.


Alle Experten/innen
Zum Seitenanfang