Pressemitteilung zum Schulbetrieb nach den Sommerferien

Gesundheitsschutz muss gewährleistet sein, 300 zusätzliche Lehrerstellen notwendig, Digitalisierung braucht mehr Unterstützung

„Schüler wie Lehrkräfte müssen sich auf einen wirksamen Gesundheitsschutz verlassen können. Für eine Schule ohne Abstand muss das Kultusministerium ein überzeugendes Konzept vorlegen, das von den Schulen vor Ort auch tatsächlich umgesetzt werden kann“, fordert der BLV-Vorsitzende Thomas Speck heute in Stuttgart. Gerne bringt der BLV seine Ideen in ein solches Konzept mit ein. Masken, Gesichtsschutz oder freiwillige Corona-Tests dürfen nicht von vornerein aus finanziellen Gesichtspunkten heraus abgelehnt werden. Dabei gilt es die Besonderheiten der beruflichen Schulen wie etwa den fachpraktischen Unterricht z.B. in Werkstätten zu beachten. Die Planungen für das kommende Schuljahr müssen hoch flexibel bleiben und die weiteren veränderten Bedingungen an den beruflichen Schulen berücksichtigen.


Zum Seitenanfang