Förderung der Jugendberufshilfe bleibt erhalten

Landesregierung reagiert auf Protest des Berufsschullehrerverbandes.

Seit November 2016 hatte sich der Berufsschullehrerverband in Pressemitteilungen und Resolutionen gegen die beabsichtigte Streichung derZuschüsse gewandt. Erfreut begrüßte deshalb der BLV jetzt die Kehrtwende der Landesregierung. „Die Jugendberufshilfe leistet einen unverzichtbarer Beitrag zur Integration von benachteiligten Jugendlichen in die Arbeitswelt“, lobte der Vorsitzende des Berufsschullehrerverbandes (BLV), Herbert Huber, das Engagement der Jugendberufshelfer. Herbert Huber zeigte sich sehr erfreut über die Rücknahme der Kürzungspläne: „Eine richtige Entscheidung, die den Jugendlichen und den Ausbildungsbetrieben gleichermaßen hilft.“

Hier lesen Sie die gesamte Pressemitteilung.

 


Zum Seitenanfang