Bildungspolitik

Ihr/e Ansprechpartner/in
Thomas Speck
Tel: 0157-33986784
E-Mail senden

Auf dieser Seite finden Sie bildungspolitische Meinungen und BLV- Positionen.

Welche Ziele verfolgt der BLV bei der dualen Berufsausbildung, wie steht er zu den Oberstufen an den Gemeinschaftsschulen, welche Ansichten vertritt er bei den Beruflichen Gymnasien und anderen Vollzeitbildungsgängen?

Um sich einen Überblick zu verschaffen, finden Sie hier die strategischen Ziele des BLV und im Folgenden Stellungnahmen, Postionen und Meldungen zu aktuellen bildungspolitischen Themen und Diskussionen.

Antworten auf die BLV-Forderungen zu Verbesserungen bei Fachlehrkräften und Technischen Lehrkräften


Im Anhang finden Sie die Antworten von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, von der CDU Landtagsfraktion und von der Fraktion GRÜNE im Landtag zu den Forderungen des BLV zum Doppelhaushalt 2020/21:

Zumeldung zur PM des VBE – Forsa-Umfrage “Digitalisierung”


Angesichts einer geplanten Halbierung der Fördersätze des Landes für die Berufsschüler fordert der BLV-Vorsitzende H. Huber einen größeren Anteil an den Geldern aus dem Digitalpakt.  Diese werden dringend benötigt für eine Verbesserung der technischen Infrastruktur und zur Fortbildung  der Lehrerinnen und Lehrer an Beruflichen Schulen.

BLV-Position zur Reform des Beruflichen Gymnasiums


Der BLV lehnt die Anpassung der Fremdsprachenregelung für das Berufliche Gymnasium an die Fremdsprachenregelung für Gemeinschaftsschulen kategorisch ab. Der BLV hat hierzu ein Schreiben mit einer Stellungnahme zu den Qualitätsmerkmalen der Beruflichen Gymnasien an die Abgeordneten der CDU-Fraktion, Herrn Karl-Wilhelm Röhm, MdL, und Herrn Siegfried Lorek, MdL, eingereicht. Dieses Schreiben können Sie über den nachfolgenden Link aufrufen. Ein fast wortgleiches Schreiben ging an die Abgeordneten der Grünen-Fraktion, Frau Sandra Boser, MdL, und Frau Elke Zimmer, MdL.

BLV-Position zur regionalen Schulentwicklung an den beruflichen Schulen


Der Berufsschullehrerverband hat sich intensiv mit der regionalen Schulentwicklung an den beruflichen Schulen in Baden-Württemberg auseinander gesetzt und hierzu eine differenzierte Verbandsposition bezogen. Zum Entwurf der Verordnung des Kultusministeriums (KM) zur regionalen Schulentwicklung an beruflichen Schulen (RSEbSVO) hat der BLV eine Stellungnahme sowohl beim KM, als auch beim BBW Beamtenbund Tarifunion eingereicht. Über den folgenden link erhalten Sie diese

BLV-Positionen zum Übergangssystem


Der BLV bewertet kritisch die Eckpunkte zur Neugestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf in Baden-Württemberg, die unter der Leitung des Finanz- und Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg erarbeitet wurden. In zehn Modellregionen soll der Schulversuch im Schuljahr 2014/2015 starten. Doch bereits jetzt hat eine Modellregion abgesagt. Der Ortenaukreis nimmt nicht an dem Schulversuch zur Erprobung einer Neugestaltung des Übergangsbereichs Schule–Beruf teil. Dies hatte der Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises einstimmig beschlossen. Lesen Sie im Folgenden die Position des BLV und unsere Forderungen.

Entwicklung der Sachkostenbeiträge für Berufliche Schulen


Grafische Darstellung der Sachkostenbeitrags-entwicklung an beruflichen Schulen

Stellungnahme zum Gymnasium 2020


Positionspapier des BLV zum Konzept Gymnasium 2020

Junglehrer = Sparschweine der Politiker

Mit dieser landesweiten Plakataktion wird gegen die Gehaltsreduzierung bei Junglehrerinnen und Junglehrern protestiert. Inzwischen beläuft sich die Gehaltskürzung auf -12%. Dabei wurden die zahlreichen Kürzungen im Beihilfebereich und die verschobenen Gehaltsanpassungen noch gar nicht berücksichtigt.

Der BLV kämpft für eine angemessene Besoldung gerade auch bei jungen Lehrerinnen und Lehrer, da wir in unmittelbarer Konkurrenz zur freien Wirtschaft stehen.

Neuigkeiten

Aufhebung der Maskenpflicht zu voreilig

Das Kultusministerium will die Maskenpflicht ab 18. Oktober teilweise aufheben. Der Unterricht in Präsenz darf dabei nicht gefährdet werden.

mehr

Umfrage: Verlorene Unterrichtszeit durch Corona-Tests?
Wo bleibt die externe Unterstützung?

Testen ist wichtig, um Lehrkräfte und Schüler/-innen vor Covid-19 zu schützen. Wertvolle Unterrichtszeit durch das Coronatesten zu verlieren, ist aber auf Dauer auch nicht optimal.

mehr

BLV ergänzt Bericht des Kultusministeriums zum Schulstart

Die Maßnahmen des Kultusministeriums, wie das Freitesten, sind richtig. Doch die Schulleitungen und Lehrkräfte benötigen dringend Entlastung.

mehr

Landespressekonferenz des BLV

Schutzmaßnahmen verstärken, Schulleitungen entlasten und den drohenden Lehrermangel rechtzeitig abfangen. Das fordert der Berufsschullehrerverband Baden-Württemberg zum Schulstart 2021.

mehr

Bundestagswahl 2021 - Ihre Stimme für die berufliche Bildung

Werden Sie Teil der BvLB- #berufsbildungsoffensive2025 und beteiligen Sie sich mit Ihrer Stimme bei der Bundestagswahl 2021. Besonders für die Beruflichen Schulen spielt die Bundestagswahl eine essenzielle Rolle.

mehr

BLV zur Pressekonferenz des Wirtschaftsministeriums zum Ausbildungsbündnis

Der BLV unterstützt die Initiative für mehr Ausbildung. Hierfür sind mehr Ausbildungsplätze und mehr Ausbildungsanreize notwendig. Die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung spielt zudem eine wichtige Rolle.

mehr

Der BLV zum Start von itslearning

Der BLV begrüßt den Start von itslearning, fordert aber auch dringend weitere Angebote ein, wie eine gemeinsame Cloud mit Ausbildungsbetrieben und eine Schulverwaltungs-Cloud.

mehr

Online-Tagung zur Zukunft der dualen Berufsausbildung 08. - 10. Juni 2021

WBS-Training und die mobile.schule veranstalten, unterstützt vom BLV, eine Online-Tagung zur Zukunft der dualen Berufsausbildung: Vorträge und Workshops von Schulen, dem BIBB, SAP, Würth, Siemens, Knipex…

mehr

BLV zum neuen Koalitionsvertrag

Im neuen Koalitionsvertrag rückt die berufliche Bildung mehr in den Fokus: Das breite Angebot der beruflichen Schulen verdient die von der Politik angekündigte Unterstützung.

mehr

Pressekonferenz von ADV und BLV

Die Arbeitsgemeinschaft der Direktorenvereinigungen an Beruflichen Schulen (ADV) und der Berufsschullehrerverband Baden-Württemberg (BLV) verdeutlichten ihre Forderungen an die zukünftige Landesregierung.

mehr