Beauftragte für Chancengleichheit (BfC)

Ihr/e Ansprechpartner/in
Jacqueline Weigelt
E-Mail senden

Das Referat Gleichstellung berät und unterstützt die Beauftragten für Chancengleichheit, informiert über Möglichkeiten und Folgen von Beurlaubung und Teilzeit, berät bei Fragen zu Elternzeit und Elterngeld und initiiert und fördert den Gedankenaustausch zu diesen Themen.

Informationen:

“Neues Gesetz zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst des Landes Baden-Württemberg (ChG) seit 27.2.2016 in Kraft”.

Familiengerechte Arbeitszeit:

Zur Erleichterung der Arbeit der Beauftragten für Chancengleichheit(BfC) an Schulen hier eine Planungshilfe und einen Vordruck für den Antrag auf familiengerechte Arbeitszeit nach §29 ChG:

Die Dienststellen können auf Antrag über die gleitende Arbeitszeit hinaus eine familien- und pflegegerechte Gestaltung der täglichen und wöchentlichen Arbeitszeit einräumen, wenn dies nachweislich zur Betreuung von mindestens einem Kind unter 18 Jahren oder einer nach §14 Absatz 1 SGBXI pflegebedürftigen nahen angehörigen Person im Sinne §7 Absatz 3 PflegeZG erforderlich ist und dienstliche Belange nicht entgegenstehen. Ist beabsichtigt, dem Antrag einer oder eines Beschäftigten nicht zu entsprechen, ist die BfC zu beteiligen. Die Ablehnung des Antrags ist von der Dienststelle schriftlich zu begründen.

Berichte:

Zum Seitenanfang