Suchergebnisse für "ZSL"

ZSL – Personalratswahlen 14./15. Dezember 2020

Gemeinsam machen wir uns für Sie stark. Weniger reden –mehr handeln!

Beim Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung finden zum ersten Mal Personalratswahlen zum Örtlichen Personalrat statt. Ein engagiertes Team aus allen Lehrerverbänden und dem Beamtenbund Baden-Württemberg steht für eine starke Personalvertretung. Gemeinsam setzen wir uns für die Belange aller Beschäftigten ein.

Örtlicher Personalrat beim Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) Personalratswahl am 14./15. Dezember 2020

 

So wird gewählt:

  • Wahlunterlagen rechtzeitig zurücksenden, spätestens bis 10. Dezember
  • Unsere Empfehlung: Falls Sie keine Briefwahlunterlagen erhalten haben, beantragen Sie diese zeitnah per Mail beim Wahlvorstand Frau Heike Schlüter (heike.schlueter@zsl-rs-s.kv.bwl.de)
  • Beamte haben 23 Stimmen.
  • Sie können einer Person bis zu 3 Stimmen geben (kumulieren).
  • Am Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) können Sie vor Ort wählen.

 


Das Qualitätskonzept ist nicht kostenneutral, die bisherige Umsetzung geht massiv auf Kosten der Beschäftigten. Darum einen starken ÖPR wählen: Liste BBW Beamtenbund Tarifunion!

Dorothee Cremer-Hoffmann

5 Fragen an Dorothee Cremer-Hoffmann

1. Was bringt die Arbeit im BLV?

Der BLV unterstützt, vernetzt, informiert.

2. Wie und wo bringst Du Dich in die BLV-Arbeit ein?

Der Schwerpunkt meiner BLV-Arbeit liegt im Moment in meiner Arbeit als ÖPR-Mitglied am ZSL.

3. Wenn Dir die Kultusministerin für eine Minute zuhören würde, was würdest Du sagen wollen?

Ich würde sagen: Schauen Sie sich die beruflichen Schulen genauer an.

4. Wer oder was inspiriert dich?

Wenn ich erlebe, dass junge Menschen, die einen schwierigen Start hatten, einen guten Weg ins Leben finden – sei es die Schulabbrecherin, die ihre Meisterprüfung ablegt, oder die ehemalige Hauptschülerin, die studieren geht – dann inspiriert mich das.

5. Setze fort, wie Du willst: Der BLV…

setzt sich dafür ein, dass viele Formen von Bildung alle Menschen unserer Gesellschaft erreichen können. 

Jan Hambsch

5 Fragen an Jan Hambsch

1. Was bringt die Arbeit im BLV?

Mit dem BLV kann man viele Themen auf die Agenda heben und voranbringen.

Besonders gefällt mir, die pragmatische, undogmatische Sicht vieler im BLV, wenn es um das Thema Digitalisierung geht

2. Wie und wo bringst Du Dich in die BLV-Arbeit ein?

Als Mitglied des ÖPR des ZSL und bei Themen, die mit Digitalität zu tun haben.

3. Wenn Dir die Kultusministerin für eine Minute zuhören würde, was würdest Du sagen wollen?

Egal, wer das Amt nach den Wahlen bekleidet: Die Digitalisierung an Schulen muss endlich mit innerer Überzeugung vorangebracht, mit den notwendigen Ressourcen ausgestattet und nicht gegenüber anderen Themen ausgespielt werden. Es geht um die Zukunftsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.

4. Wer oder was inspiriert dich?

Meine Kinder, und generell Menschen, die eine positive Vision haben und diese mit großem Einsatz verfolgen.

5. Setze fort, wie Du willst: Der BLV…
ist eine starke pragmatische und auch visionäre Vertretung. Bei den Themen, die mir am Herzen liegen, kenne ich keinen anderen Verband, der hier so kenntnisreich und zukunftsgewandt agiert.

Rüdiger Hölzel

5 Fragen an Rüdiger Hölzel

1. Was bringt die Arbeit im BLV?

Der BLV versucht die Arbeitsbedingungen an beruflichen Schulen zum Wohle der Beschäftigten zu verändern. Er nutzt dabei den Kontakt zu seinen Mitgliedern, um wichtige Erkenntnisse über die gelebte Praxis an den Schulen zu erhalten. Auf politischer Ebene hält der BLV den Kontakt zu den Entscheidern in Politik und im Kultusministerium, um Verbesserungsbedarfe anzumahnen.

 2. Wie und wo bringst Du Dich in die BLV-Arbeit ein?

In meiner Rolle als Mitglied im ÖPR-ZSL helfe ich die Interessen der Beschäftigten im außerschulischen Bereich am Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) zu vertreten.

Als Verbandsbeauftragter an meiner beruflichen Schule ist es mein Ziel als Bindeglied zwischen dem BLV und dem Kollegium zu fungieren, indem ich z.B. BLV-Informationen an die Kolleginnen und Kollegen multipliziere und die Sorgen und Wünsche der Lehrkräfte wahrnehme und im BLV weitergebe.

3. Wenn Dir die Kultusministerin für eine Minute zuhören würde, was würdest Du sagen wollen?

Erfolgreiche Kultuspolitik steht und fällt mit der erfolgreichen Umsetzung der richtigen Bildungsziele u. a. an den Schulen. Dies erfolgt durch die Beschäftigten, das heißt den Menschen, die sich mit Leidenschaft engagieren und sich mit Ihren Tätigkeiten identifizieren. Das Kultusministerium sollte daher dafür sorgen, dass den Mitarbeitern eine moderne zukunftsfähige Arbeitsumgebung (incl. dienstlicher IT-Hardware) und förderliche und faire Rahmenbedingungen (z.B. gerechte Arbeitszeitmodelle, wirkungsvolle Weiterbildung) zur Verfügung gestellt werden.

4. Wer oder was inspiriert dich?

Alle am Schulleben beteiligten (wie Schulleitung, Lehrkräfte, aber auch Schüler), die die Qualität vieler Bemühungen wahrnehmen und ihre Anerkennung und Wertschätzung für erbrachte Leistungen zum Ausdruck bringen.

Und die vielen Menschen, die mit intrinsischer Motivation kontinuierlich ihr Bestes geben, um andere zu fördern und zu unterstützen.

5. Setze fort, wie Du willst: Der BLV…

… ist ein wichtiger Vertreter der Interessen der Beschäftigten im schulischen, wie auch im außerschulischen Bereich (z.B. ZSL) und sollte durch noch mehr aktive Mitglieder gestärkt werden, um sich noch kräftiger für die Beschäftigten einsetzten zu können.

Matthias Link

5 Fragen an Matthias Link

1. Was bringt die Arbeit im BLV?

Jeder, der sich aktiv engagieren möchte, benötigt eine starke Gemeinschaft, dass seine Stimme gehört wird.

2. Wie und wo bringst Du Dich in die BLV-Arbeit ein?

Schon längere Zeit bin ich aktives Mitglied im Referat Arbeits- und Gesundheitsschutz. Seit Dezember 2020 bin ich einer von vier BLV-Vertretern im Personalrat am ZSL. Dadurch bin ich auch Ansprechpartner für die Kollegen der Mitgliedsverbände des BBW.

3. Wenn Dir die Kultusministerin für eine Minute zuhören würde, was würdest Du sagen wollen?

Optimieren Sie die Rahmenbedingungen für Lehrkräfte im Arbeits- und Gesundheitsschutz, denn guter Unterricht braucht gesunde Lehrkräfte.

4. Wer oder was inspiriert dich?

Menschen, die Zeit investieren, eine Themengebiet voran bringen wollen und sich auch für die Belange anderer einsetzen

5. fort, wie Du willst: Der BLV…

…bietet engagierten Menschen optimale Rahmenbedingungen um sich für die Lehrkräfte im beruflichen Schulwesen einbringen zu können.

Pressekonferenz von ADV und BLV

Die Arbeitsgemeinschaft der Direktorenvereinigungen an Beruflichen Schulen (ADV) und der Berufsschullehrerverband Baden-Württemberg (BLV) verdeutlichten ihre Forderungen an die zukünftige Landesregierung.

Weiterlesen


Zum Seitenanfang